Reisen mit Hund oder Katze

Was Sie beim Verreisen mit Ihrem Hund oder Ihrer Katze beachten sollten

Einreisebestimmungen

Je nach Urlaubsland gibt es verschiedene Einreisebestimmungen. In den meisten Ländern wird eine Tollwutimpfung vorgeschrieben, die mindestens 6 Wochen alt sein muß und höchstens ein Jahr alt sein darf. Für Großbritannien und Norwegen gelten besondere Vorschriften.

Danach müssen die Tiere einen Chip zur eindeutigen Identifizierung und einen vorgeschriebenen Tollwut-Impftiter vorweisen, um einer Quarantäne zu entgehen.
Zudem wird oftmals ein tierärztliches Gesundheitszeugnis verlangt, in seltenen Fällen vom Amtstierarzt.
Vor Ihrer Urlaubsreise sollten Sie sich bei uns nach den genauen Einreisebestimmungen Ihres Urlaubs- oder Durchreiselandes erkundigen.

Reisekrankheiten
Je nach Urlaubsland müssen Sie mit dem Auftreten von Infektionskrankheiten, die bei uns keine oder eine sehr geringe Rolle spielen, rechnen.
Vor allem in den südlichen Ländern wie Italien, Südfrankreich, aber auch Ungarn können sich die Tiere mit verschiedenen Krankheiten infizieren, die wir hier kaum kennen. Dazu zählen z.B. die Babesiose und auch die Ehrlichiose, beides Erkrankungen, die von Zecken übertragen werden, oder die Leishmaniose und die Herzwurmerkrankung (Dirofilariose), die von Sandfliegen übertragen werden.
Wenn Ihr Hund nach einer Urlaubsreise Krankheitssymptome aufweist, sollten Sie uns aufsuchen und  darüber informieren, daß Ihr Hund sich im Ausland aufgehalten hat. Mittels eines Bluttests lassen sich die hier aufgeführten Krankheiten direkt oder indirekt nachweisen.

Worauf sollten Sie als Besitzer achten?

Natürlich ist der beste Schutz für Ihr Tier, es gar nicht mit in den Urlaub zu nehmen. Falls Sie darauf nicht verzichten wollen oder können, sollten Sie folgendes beachten:
Achten Sie auf einen ausreichenden Impfschutz Ihres Tieres, nicht nur Tollwut, sondern auch Staupe, Parvo, usw.
Behandeln Sie Ihr Tier mit einem zugelassenen Präparat gegen Zecken- und Flohbefall, untersuchen Sie Ihr Tier täglich auf Zecken und entfernen sie diese mit einer Zeckenzange.
Es gibt neuerdings Medikamente, die gegen Herzwürmer wirksam sind und auch zur Prophylaxe eingesetzt werden können. Diese sollten vor und während des Urlaubs in gefährdeten Gebieten eingesetzt werden.

Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.
Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub.

 

Kontakt

Tierärztliche Praxisgemeinschaft Alten-Buseck

Dr. med. vet. Sigrid Godde
Mobil  0170 218 80 33

Dr. med. vet. Kerstin Weber
Mobil  0171 625 77 13

Tierärztin Claudia Mairle
Mobil  0160 96 21 24 21

Tierärztin Agata Sulikowska
Mobil  0171 460 90 60

Praxis & Büro
Telefon  0 64 08 - 96 97 98
Telefax  0 64 08 - 96 97 99

Im Notfall sind wir rund um die Uhr telefonisch erreichbar.

Anfahrt zur Praxis

Daubringer Straße 35
35418 Alten-Buseck

Praxiszeiten

Kleintier-Sprechstunde

Mo • Mi • Fr
17.00 - 18.30 Uhr

Di • Do • Sa
10.00 - 11.00 Uhr

und nach Vereinbarung unter
Telefon  0160 96 21 24 21

Bürozeiten

Mo - Do
9.00 - 13.00 Uhr

Telefon  0 64 08 - 96 97 98

info@tierarztpraxis-alten-buseck.de
www.tierarztpraxis-alten-buseck.de

Bitte übermitteln Sie per eMail keine Terminanfragen oder Notfallmeldungen.

Kontakt

Tierärztliche Praxisgemeinschaft Alten-Buseck

Dr. med. vet. Sigrid Godde
Mobil  0170 218 80 33

Dr. med. vet. Kerstin Weber
Mobil  0171 625 77 13

Tierärztin Claudia Mairle
Mobil  0160 96 21 24 21

Tierärztin Agata Sulikowska
Mobil  0171 460 90 60

Praxis & Büro
Telefon  0 64 08 - 96 97 98
Telefax  0 64 08 - 96 97 99

Im Notfall sind wir rund um die Uhr telefonisch erreichbar.

Praxiszeiten

Kleintier-Sprechstunde

Mo • Mi • Fr
17.00 - 18.30 Uhr

Di • Do • Sa
10.00 - 11.00 Uhr

und nach Vereinbarung unter
Telefon  0160 96 21 24 21

 

Bürozeiten

Mo - Do
9.00 - 13.00 Uhr

Telefon  0 64 08 - 96 97 98

info@tierarztpraxis-alten-buseck.de
www.tierarztpraxis-alten-buseck.de

Bitte übermitteln Sie per eMail keine Terminanfragen oder Notfallmeldungen.

Anfahrt zur Praxis